Schwerer Verkehrsunfall mit Motorradfahrer

Am Montag, 20. März 2017, wurde die Feuerwehr Finning zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Motorradfahrer auf die LL23 alarmiert. Die Feuerwehr Finning übernahm, zusammen mit einem zufällig vor Ort anwesenden Rettungsassistenten, die Erstversorgung des schwer verletzten Patienten. Da das Motorrad schwer beschädigt war und Benzin austrat, wurde dieses sofort gebunden sowie der Brandschutz sichergestellt. Der Rettungsdienst wurde dann bei der weiteren Versorgung des Patienten unterstützt. Um die Einsatzstelle abzusichern und die Landung eines Rettungshubschraubers zu ermöglichen, wurde die Straße vollständig in beide Richtungen gesperrt.

Durch die Staatsanwaltschaft wurd ein Gutachter mit der Unfallaufnahme beauftragt wurde, so dass die Straße für weitere 2 Stunden gesperrt werden musste.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 20. März 2017 15:41
Mannschaftstärke 7
Einsatzdauer 3 Std.
Fahrzeuge LF16/12
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Finning