Entlaufene Kühe

Heute in der früh um 07:30 Uhr wurden wir zur Unterstützung der Polizei auf die Verbindungsstraße zwischen Finning und Obermühlhausen alarmiert. Dort lief eine ausgebrochene Kuhherde umher und stellte eine Gefahr für den Verkehr auf der anliegenden Straße dar. Als erste Maßnahme wurde  eine Verkehrsabsicherung in beide Richtung aufgebaut. Weiterhin wurde entschlossen die weitere Bewegung der Tiere einzuschränken, aber ohne sie dabei in Panik zu versetzen. Hierzu wurden die Tiere durch mehrere Feuerwehrleute mit einem Absperrband eingekreist. Alleine dies hat schon ausgereicht, damit sich die Herde nicht weiter unkontrolliert fortbewegte. Hierbei zahlte sich auch wieder einmal aus, dass wir einige Landwirte in unseren Reihen haben, welche den Umgang mit den Tieren durch ihre tägliche Arbeit gewohnt sind.

Zu diesem Zeitpunkt war unklar, woher die Tiere stammten, da es im näheren Umfeld keine Weide gab. Daher wurden durch die Polizei und die Feuerwehr Recherchen unternommen. Nach ca. 20 Minuten stand dann fest, welchem Landwirt die Tiere zuzuordnen sind.

Nachdem der Landwirt informiert wurde und am Einsatzort eingetroffen war, wurde gemeinsam mit ihm und der Polizei beschlossen, dass die Tiere auf eine andere ca. 900 Meter entfernte Weide des Bauern getrieben werden. Die Feuerwehr Finning sperrte hierzu die Straße komplett und unterstützte den Landwirt bei seiner Arbeit.

Nachdem alle 23 Tiere wohlbehalten auf der Weide angekommen und der Zaun geschlossen war, konnte die Feuerwehr gegen 08:50 Uhr wieder einrücken.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Funkmeldeempfänger und Sirene
Einsatzstart 23. September 2018 07:30
Mannschaftstärke 14
Einsatzdauer 1 Std. 20 Minuten
Fahrzeuge LF16/12
GW-L
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Finning
Polizei